DER ORT DER BEFREIUNG IST DAS LEBEN

Es ist ok, in einem schönen Yogazentrum zu üben. Es ist in Ordnung, auf einem schönen Waldweg Gehmeditation zu praktizieren. Dies ist kein Problem. Das Problem ergibt sich leider auf der anderen Seite der Medaille. Wenn nach meiner Vorstellung bestimmte Orte für Wachheit und Bewusstheit besonders geeignet sind, dann sind es andere Orte und Situationen wahrscheinlich entschieden nicht. Dann kann es nahe liegen zu glauben, dass die Besprechung am Arbeitsplatz kein Ort der spirituellen Praxis ist, dass die viel befahrene Straße mit der unangenehmen und gefährlichen Fußgängerampel kein Ort der meditativen Bewusstheit ist, dass unangenehme Bilder, Geräusche, Gerüche, Gefühle und Gedanken also ausreichen, um die Bewusstheit und Achtsamkeit zu verscheuchen und in Oasen zu verschieben, in denen solche Störungen mich nicht davon abhalten, meine Vorstellung zu genießen, ich wäre hier endlich am richtigen Ort für meine Befreiung vom Leiden und von allen Illusionen. 

Das aber ist nicht der Fall. Der richtige Ort für die Befreiung vom Leiden und von allen Illusionen ist das Leben. Das Leben findet an angenehmen, unangenehmen und an neutralen Orten statt. Achtsamkeit ist das Instrument um festzustellen, wo ich bin und was mein Geist jetzt macht. Befreiung findet nicht in einem schönen Meditationszentrum statt. Befreiung findet nicht an einem hässlichen Ort statt. Befreiung beginnt stattzufinden, wenn ich mich nicht mehr davon beeinflussen lasse, dass ich an einem schönen oder an einem hässlichen Ort bin. Befreiung umfasst die Einsicht, dass „schön“ oder „hässlich“ veränderliche Vorstellungen in meinem Geist sind und dass die Ameise zu meinen Füßen diesen Ort völlig anders bewertet – und mit gutem Recht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s